Gewässerbiologie, Vorträge und Seminare

  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Gewässerbiologische Führungen

Was sind das für Steinchen und Stöckchen, die sich im Bachbett bewegen?
Können die Wasserströmungen dem geschulten Auge etwas über die Qualität des Wassers offenbaren?
Ein klarer, sauberer Bergbach wie die Murg beherbergt außer Fischen noch eineFülle von Kleinlebewesen: Die Larven der Köcherfliegen bauen sich Schutzhüllen aus Steinchen oder Stöckchen. Manche Eintagsfliegenlarven sind ausschließlich in solchen Gebirgsbächen zu finden. Diese und viele andere Gewässerbewohner können Sie auf dem neu angelegten Murgtalpfad kennen lernen. Besonders reizvoll ist die Betrachtung der lebenden Tiere unter der Lupe. Der Gewässerbiologe H.-M. Peter hilft beim Suchen und gibt fachkundige Erläuterungen.

Gewässerbiologische Führungen werden nur auf Anfrage für Gruppen und Schulklassen durchgeführt.

Naturkundliche Gewässerführungen im Hotzenwald

Was sind mittelalterliche Wässer-Wuhren?
Warum konnten die „Wälderer“ manchmal dreimal im Jahr ihr Heu einfahren?
Schon im Mittelalter haben die Menschen Bewässerungskanäle gebaut, mit denen sie ihre Mühlen betreiben und ihre Wiesen bewässern konnten.

Auf Anfrage.

Vorträge zu Natur- und Kulturlandschaften

Wie sieht zum Beispiel die Hauensteiner Murg bei Schneeschmelze aus?
Hat sie im Hochsommer noch Wasser?
An Hand von eindrucksvollen Bildern kann die Landschaft im Jahreslauf gesehen werden.

Auf Anfrage.

Seminar Wasserbiologie

Wir machen Wirbel – das Wasser zeigt durch Bewegung sein Wesen!
Wir experimentieren mit Wasser und Sand.

Auf Anfrage.